FANDOM


"Die Erfahrung hat mich gelehrt mich nicht manipulieren lassen, nicht nachzugeben."

-Dermot "Lucky" Quinn

Dermot "Lucky" Quinn ist der Leiter des Chicago South Club und derjenige, der den Anschlag auf Aiden Pearce und Damien Brenks befahl. Er machte einen Deal mit Blume zur Zustimmung des CtOS-Systems im Austausch für den Backdoor-Zugriff auf die gesamte Stadt.

Persönlichkeit Bearbeiten

Mr. Quinn ist ein "Philanthrop" und hält Veranstaltungen wie Auktionen und Wohltätigkeitsorganisationen, um die Bürger von Chicago zu helfen, aber in Wirklichkeit dienen diese als Fronten für seine verschiedenen dunklen Geschäfte. Er investiert auch in verschiedene Unternehmen und besitzt, wie das Merlaut Hotel seine eigene Marina. Er ist eine hinterhältige Person, die für die Erpressung von anderen Leuten ist und sich mit Organisationen beschäftigt, um sein Ansehen und seinen Einfluss in der Stadt weiter zu erhöhen, wie er es mit dem Bürgermeister Rushmore und Blume machte. Ihm fehlt auch ein moralischer Kompass, wie durch sein Teilhabe am Menschenhandel gezeigt hat, und seine Gleichgültigkeit, als Aiden ihm mit dem Tod von Lena Pearce konfrontiert. 

Er scheint auch eine gewissene Affinität zu den Old-School-Gangsters in der Vergangenheit zu haben und tauscht bei den Gang-Treffen die Aktenkoffer aus.

Trivia Bearbeiten

▪  Er hat einen Herzschrittmacher, der gehackt werden kann, um ihn am Ende des Spieles zu töten.

▪  Nach dem Profiler her, verdient er ca. 10 Mio. $ pro Jahr.

▪  Er basiert, auf dem im echten Leben existierenden Mafia-Boss Al Capone

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki